Der große Westminster Katechismus – 19.Woche

8. Mai 2010

82. Frage: Welches ist die Gemeinschaft in der Herrlichkeit, welche die Glieder der unsichtbaren Kirche mit Christo haben?
Antwort: Die Gemeinschaft in der Herrlichkeit, welche die Glieder der unsichtbaren Kirche mit Christo haben, besteht in diesem Leben, sodann unmittelbar nach dem Tode und zuletzt vollendet bei der Auferstehung und am Tage des Gerichts.

83. Frage: Welches ist die Gemeinschaft in der Herrlichkeit mit Christo, welche die Glieder der unsichtbaren Kirche in diesem Leben genießen?
Antwort: Die Glieder der unsichtbaren Kirche haben als Besitz in diesem Leben die Erstlinge der Herrlichkeit mit Christo, da sie Glieder an ihm als ihrem Haupte sind und so in ihm ein Anrecht haben auf die Herrlichkeit, in deren vollem Besitz er ist, und als deren Pfand genießen sie das Gefühl der Liebe Gottes, Frieden des Gewissens, Freude im heiligen Geist und Hoffnung der Herrlichkeit, wie im Gegensatz dazu das Gefühl des rächenden Zornes Gottes,Gewissensangst und ein schreckliches Erwarten des Gerichts für die Gottlosen der Beginn ihrer Qualen ist, die sie nachdem Tode erdulden sollen.

84. Frage: Werden alle Menschen sterben?
Antwort: Da der Tod als der Sünde Sold angedroht wird, ist es allen Menschen bestimmt, einmal zu sterben, darum weil alle gesündigt haben.

85. Frage: Da der Tod der Sünde Sold ist, warum werden dann nicht die Gerechten vom Tode befreit, angesichts dessen, dass alle ihre Sünden in Christo vergeben sind?
Antwort: Die Gerechten werden vom Tode selbst am jüngsten Tage befreit werden und werden auch im Tode von seinem Stachel und Fluch befreit, so dass, obwohl sie sterben, dies aus Gottes Liebe geschieht, um sie von Sünde und Elend vollkommen zu befreien und sie fähig zu machen zu weiterer Gemeinschaft mit Christo in der Herrlichkeit, in die sie dann eingehen.

86. Frage: Welches ist die Gemeinschaft in der Herrlichkeit mit Christo, welche die Glieder der unsichtbaren Kirche unmittelbar nach dem Tode genießen?
Antwort: Die Gemeinschaft in der Herrlichkeit mit Christo, welche die Glieder der unsichtbaren Kirche unmittelbar nachdem Tode genießen, besteht darin, dass ihre Seelen dann in Heiligkeit vollkommen gemacht und in den höchsten Himmel aufgenommen werden, wo sie das Angesicht Gottes in Licht und Herrlichkeit schauen und warten auf die volle Erlösung ihrer Leiber, die auch im Tode mit Christo vereinigt bleiben und in ihren Gräbern wie in Betten ruhen, bis sie am jüngsten Tage wieder mit ihren Seelen vereinigt werden, während die Seelen der Gottlosen beim Tode in die Hölle geworfen werden, wo sie in Qualen und äußerster Finsternis bleiben, und ihre Leiber wie in Kerkern festgehalten werden bis zur Auferstehung und zum Gericht des großen Tages.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: