Der große Westminster Katechismus – 20.Woche

15. Mai 2010

87. Frage: Was sollen wir in Hinsicht der Auferstehung glauben?
Antwort: Wir sollen glauben, dass am jüngsten Tage eine allgemeine Auferstehung sowohl der Gerechten als auch der Ungerechten stattfinden wird, wenn die, welche dann am Leben gefunden werden, in einem Augenblick verwandelt werden, und eben dieselben Leiber der Toten, die ins Grab gelegt sind und sich dann für immer mit ihren Seelen wiedervereinigen, durch die Macht Christi auferweckt werden. Die Leiber der Gerechten werden, durch den Geist Christi und die Kraft seiner Auferstehung als ihres Hauptes, in Macht, geistlich, unverweslich und ähnlich seinem verklärten Leibe auferweckt werden, und die Leiber der Gottlosen werden von ihm als einem beleidigten Richter zur Unehre auferweckt werden.

88. Frage: Was wird unmittelbar nach der Auferstehung folgen?
Antwort: Unmittelbar nach der Auferstehung wird das allgemeine und endgültige Gericht über Engel und Menschen folgen, dessen Tag und Stunde aber niemand weiß, damit alle wachen und beten und immer vorbereitet sind auf das Kommen des Herrn.

89. Frage: Was wird mit den Gottlosen am Tage des Gerichts geschehen?
Antwort: Am Tage des Gerichts werden die Gottlosen zur Linken Christi gestellt und auf Grund klarer Beweise und völliger Überführung ihres eigenen Gewissens das schreckliche, aber doch gerechte Urteil der Verdammnis, das über sie aus gesprochen wird, empfangen, und daraufhin von der gnädigen Gegenwart Gottes fort und aus der Gemeinschaft der Herrlichkeit mit Christo, seinen Heiligen und allen seinen heiligen Engeln in die Hölle hinaus gestoßen werden, um mit unaussprechlichen Qualen an Leib und Seele zusammen mit dem Teufel und seinen Engeln immer dar bestraft zu werden.

90. Frage: Was wird mit den Gerechten am Tage des Gerichts geschehen?
Antwort: Am Tage des Gerichts werden die Gerechten Christo entgegen in den Wolken hingerückt und zu seiner Rechten gestellt und dort öffentlich anerkannt und freigesprochen werden und sich dann mit ihm vereinigen im Gericht über die verworfenen Engel und Menschen, und sie werden in den Himmel aufgenommen werden, wo sie völlig und für immer von aller Sünde und allem Elend befreit, mit unermesslicher Freude erfüllt, vollkommen heilig und glücklich gemacht werden an Leib und Seele, im Verein mit unzähligen Heiligen und Engeln, besonders aber im unmittelbaren Schauen und Genuss Gottes des Vaters, unseres Herrn Jesu Christi und des heiligen Geistes bis in alle Ewigkeit. Und dies ist die vollkommene und völlige Gemeinschaft, welche die Glieder der unsichtbaren Kirche mit Christo in der Herrlichkeit bei der Auferstehung am Tage des Gerichts genießen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: