Heidelberger Katechismus – 38.Sonntag

21. September 2010

103. Frage: Was will Gott in dem vierten Gebot?
Antwort: Gott will erstlich, daß das Predigtamt und Schulen erhalten werden[1]und ich sonderlich am Feiertag zu der Gemeinde Gottes fleißig komme[2], das Wort Gottes zu lernen[3], die heiligen Sakramente zu gebrauchen[4], den Herren öffentlich anzurufen[5]und das christliche Almosen zu geben[6]. Zum andern, daß ich alle Tage meines Lebens von meinen bösen Werken feiere, den Herren durch seinen Geist in mir wirken lasse und also den ewigen Sabbat in diesem Leben anfange.[7]

1) Tit. 1, 5; 1. Tim. 3; 4, 13; 5, 17; 1. Kor. 9, 11. 13. 14; 2. Tim. 2, 2; 3, 15
2) Ps. 40, 10. 11; 68, 27; Apg. 2, 42. 46
3) 1. Kor. 14, 19. 29. 31
4) 1. Kor. 11, 33
5) 1. Tim. 2, 1–3. 8–11; 1. Kor. 14, 16
6) 1. Kor. 16, 2
7) Jes. 66, 23

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: