Die Lehrregel von Dordrecht – 44.Woche

1. November 2010

Artikel 11

Indessen bezeugt die Schrift, daß die Gläubigen in diesem Leben gegen verschiedene Zweifel des Fleisches kämpfen und, schweren Anfechtungen ausgesetzt, diese völlige Zuversicht des Glaubens und Gewißheit der Beharrung nicht immer empfinden. Aber Gott, der Vater alles Trostes, läßt sie nicht über ihr Vermögen versuchen, sondern er gibt mit der Versuchung auch die Errettung (1.Kor. 10, 13) und erweckt in ihnen wieder durch den Heiligen Geist die Gewißheit der Beharrung.

Artikel 12

Diese Gewißheit der Beharrung ist aber so weit davon entfernt, die wahren Gläubigen stolz und fleischlich sicher zu machen, daß sie im Gegenteil eine rechte Wurzel der Demut, kindlichen Furcht, wahrer Gottseligkeit, der Geduld in allem Streit, inbrünstiger Gebete, der Standhaftigkeit im Kreuz und im Bekennen der Wahrheit, wie auch einer beständigen Freude in Gott ist. Und die Betrachtung dieser Wohltat ist ihnen ein Ansporn zu ernsthafter und fortwährender Übung in der Dankbarkeit und guten Werken, wie aus den Zeugnissen der Schrift und den Beispielen der Heiligen hervorgeht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: