Die Lehrregel von Dordrecht – 45.Woche

8. November 2010

Artikel 13

Auch wenn die Zuversicht der Beharrung wieder lebendig wird in denen, die von dem Fall wieder aufgerichtet werden, so erzeugt dies in ihnen keinerlei Übermut oder Vernachlässigung der Gottseligkeit, sondern eine weit größere Sorge, die Wege des Herrn, die zuvor bereitet sind, mit Fleiß zu beobachten, damit sie – darin wandelnd – die Gewißheit ihrer Beharrung behalten mögen und sich das Antlitz des versöhnten Gottes (dessen Anschauung den Gottesfürchtigen süßer als das Leben, und dessen Verbergung ihnen bitterer als der Tod ist) wegen des Mißbrauchs seiner väterlichen Güte nicht wieder von ihnen abwende und sie so in größere Seelenqualen verfallen.

Artikel 14

Wie es nun Gott gefallen hat, das Werk seiner Gnade durch die Predigt des Evangeliums in uns zu beginnen, so erhält, begleitet und vollendet er es durch dessen Hören, Lesen und Betrachten, wie auch durch Ermahnungen, Drohungen und Verheißungen und den Gebrauch der heiligen Sakramente.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: