Der große Westminster Katechismus – 1.Woche

3. Januar 2011

1. Frage: Was ist die vornehmste und höchste Bestimmung des Menschen?

Antwort: Die vornehmste und höchste Bestimmung des Menschen ist, Gott zu ver-herrlichen und ihn vollkommen zu geniessen in alle Ewigkeit.

2. Frage: Woraus geht hervor, dass es einen Gott gibt?

Antwort: Das eigene Licht der Natur im Menschen und die Werke Gottes zeigen deutlich, dass es einen Gott gibt. Aber allein sein Wort und Geist offenbaren ihn hinlänglich und wirksam den Menschen zur Seligkeit.

3. Frage: Was ist das Wort Gottes?

Antwort: Die heilige Schrift Alten und Neuen Testaments ist das Wort Gottes, die alleinige Richtschnur für Glauben und Gehorsam.

4. Frage: Woraus geht hervor, dass die Schrift das Wort Gottes ist?

Antwort: Die Schrift bekundet selbst, dass sie das Wort Gottes ist, durch ihre Er-habenheit und Reinheit, durch die Über-einstimmung aller Teile und den Zweck des Ganzen, welcher ist, Gott alle Ehre zu geben, durch ihr Licht und ihre Kraft, die Sünder zu überführen und zu bekehren, die Gläubigen zu trösten und zu erbauen zur Seligkeit. Aber der Geist Gottes, der durch die Schrift und mit ihr im Herzen des Menschen Zeugnis gibt, ist allein imstande, es völlig zu überzeugen, dass sie das wahre Wort Gottes ist.

5. Frage: Was lehrt die Schrift hauptsächlich?

Antwort: Die Schrift lehrt hauptsächlich, was der Mensch in Hinsicht auf Gott zu glauben hat und welche Pflicht Gott vom Menschen fordert. Was der Mensch in Hinsicht auf Gott zu glauben schuldig ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: