Der große Westminster Katechismus – 8.Woche

21. Februar 2011

30. Frage: Lässt Gott das ganze Menschengeschlecht im Stande der Sünde und des Elends untergehen?
Antwort: Gott lässt nicht alle Menschen im Stande der Sünde und des Elends untergehen, worin sie dadurch gefallen waren, dass sie den ersten Bund gebrochen hatten, den man gewöhnlich den Bund der Werke nennt; vielmehr errettet er daraus nach seiner reinen Liebe und Barmherzigkeit seine Auserwählten und bringt sie in einen Stand des Heils durch den zweiten Bund, den man gewöhnlich den Bund der Gnade nennt.

31. Frage: Mit wem wurde der Bund der Gnade gemacht?
Antwort: Der Bund der Gnade wurde mit Christus als dem zweiten Adam und in ihm mit allen Auserwählten als seinem Samen gemacht.

32. Frage: Wie bekundet sich die Gnade Gottes in dem zweiten Bund?
Antwort: Die Gnade Gottes bekundet sich in dem zweiten Bund dadurch, dass er Sündern einen Mittler und durch ihn Leben und Seligkeit umsonst bereitet und anbietet und, indem er Glauben als die Bedingung verlangt, unter der sie Anrecht auf ihn gewinnen, allen seinen Auserwählten seinen heiligen Geist verheißt und gibt, damit er in ihnen jenen Glauben mit allen ändern selig machenden Gnadengaben wirkt und sie zu allem heiligen Gehorsam fähig macht, als dem Beweis der Wahrheit ihres Glaubens und ihrer Dankbarkeit gegen Gott und als dem Weg, den er ihnen zur Seligkeit bestimmt hat.

33. Frage: Ist der Bund der Gnade allezeit auf eine und dieselbe Weise durchgeführt worden?
Antwort: Der Bund der Gnade ist nicht allezeit in derselben Weise durchgeführt worden, sondern seine Durchführung unter dem Alten Testament war verschieden von der unter dem Neuen.

34. Frage: Wie wurde der Bund der Gnade unter dem Alten Testament durchgeführt?
Antwort: Der Bund der Gnade wurde unter dem Alten Testament durchgeführt durch Verheißungen, Weissagungen,Opfer, Beschneidung, das Passah und andere Vorbilder und Einrichtungen, welche alle auf Christum als den damals zukünftigen hinwiesen und für jene Zeit hinreichend waren, um die Auserwählten zu erbauen im Glauben an den verheißenen Messias, durch welchen sie damals volle Vergebung der Sünden und ewige Seligkeit erlangten.

35. Frage: Wie wird der Bund der Gnade unter dem Neuen Testament durchgeführt?
Antwort: Unter dem Neuen Testament, worin Christus wesenhaft erschienen ist, wurde ebenderselbe Bund der Gnade durchgeführt und ist noch durchzuführen in der Predigt des Wortes und der Verwaltung der Sakramente, der Taufe und des heiligen Abendmahls, worin Gnade und Seligkeit in größerer Fülle, Klarheit und Kraft allen Völkern dargeboten wird.

36. Frage: Wer ist der Mittler des Bundes der Gnade?
Antwort: Der einige Mittler des Bundes der Gnade ist der Herr Jesus Christus, welcher, obwohl er der ewige Sohn Gottes, eines Wesens mit dem Vater und ihm gleich war, in der Fülle der Zeit Mensch wurde, und welcher so war und bleibt Gott und Mensch in zwei ganzen, unterschiedenen Naturen und eine einzige Person immerdar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: