Der große Westminster Katechismus – 11.Woche

13. März 2011

46. Frage: Welches war der Stand der Erniedrigung Christi?
Antwort: Der Stand der Erniedrigung Christi war jener niedrige Zustand, worin er, indem er sich selbst seiner Herrlichkeit entäußerte, Knechtsgestalt annahm in seiner Empfängnis und Geburt, seinem Leben und Tod und nach seinem Tode bis zu seiner Auferstehung.

47. Frage: Wie erniedrigte Christus sich selbst in seiner Empfängnis und Geburt?
Antwort: Christus erniedrigte sich selbst in seiner Empfängnis und Geburt, dadurch dass er, obwohl er von aller Ewigkeit her der Sohn Gottes in des Vaters Schoss war, es sich gefallen ließ, in der Fülle der Zeit des Menschen Sohn zu werden aus einem Weibe niederen Standes, und von ihr geboren zu werden unter verschiedenen Umständen von ungewöhnlicher Erniedrigung.

48. Frage: Wie erniedrigte Christus sich selbst in seinem Leben?
Antwort: Christus erniedrigte sich selbst in seinem Leben dadurch, dass er sich selbst dem Gesetz Untertan machte,welches er vollkommen erfüllte, und dadurch, dass er mit dem unwürdigen Treiben der Welt, den Versuchungen des Satans und den Schwachheiten des Fleisches im Kampfe stand, mochten sie nun der menschlichen Natur gemein sein oder sich in besonderer Weise aus seinem niedrigen Zustand ergeben.

49. Frage: Wie erniedrigte Christus sich selbst in seinem Tode?
Antwort: Christus erniedrigte sich selbst in seinem Tode dadurch, dass er, nachdem er von Judas verraten, von seinen Jüngern verlassen, von der Welt verhöhnt und verworfen, von Pilatus verurteilt und von seinen Verfolgern gepeinigt war, und nachdem er auch mit den Schrecken des Todes und den Mächten der Finsternis gekämpft und die Schwere des Zornes Gottes gefühlt und getragen hatte, sein Leben als ein Opfer für die Sünde hingab, indem er den schmerzhaften,schmachvollen und verfluchten Tod des Kreuzes erduldete.

50. Frage: Worin bestand Christi Erniedrigung nach seinem Tode?
Antwort: Christi Erniedrigung nach seinem Tode bestand darin, dass er begraben wurde und im Zustande der Toten und unter der Gewalt des Todes bis zum dritten Tage blieb, was in andrer Weise ausgedrückt worden ist in den Worten:nieder gefahren zu Hölle.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: