Der große Westminster Katechismus – 12.Woche

20. März 2011

51. Frage: Welches war der Stand der Erhöhung Christi?
Antwort: Der Stand der Erhöhung Christi umfasst seine Auferstehung, seine Himmelfahrt, sein Sitzen zur Rechten des Vaters und seine Wiederkunft, um die Welt zu richten.

52. Frage: Wie wurde Christus in seiner Auferstehung erhöht?
Antwort: Christus wurde in seiner Auferstehung dadurch erhöht, dass er, der die Verwesung nicht gesehen hatte (wie es denn unmöglich war, dass er davon gehalten wurde) in eben demselben Leib, in dem er gelitten hatte, und der mit seinen wesentlichen Eigenschaften versehen (aber ohne Sterblichkeit und ohne die allgemeinen Schwachheiten, die zu diesem Leben gehören) wirklich mit seiner Seele vereinigt war, am dritten Tage durch seine eigene Kraft wieder auferstand von den Toten, wodurch er bewies, dass er selbst der Sohn Gottes sei, der göttlichen Gerechtigkeit Genugtuung geleistet, den Tod wie auch den, der des Todes Gewalt hatte, besiegt habe und dass er über Lebendige und Tote Herr sei. Und das alles tat er wie ein bevollmächtigter Vertreter, als Haupt seiner Kirche, um sie zu rechtfertigen, sie in der Gnade lebendig zu machen, ihnen beizustehen gegen ihre Feinde und sie ihrer Auferstehung von den Toten am jüngsten Tage zu versichern.

53. Frage: Wie wurde Christus in seiner Himmelfahrt erhöht?
Antwort: Christus wurde in seiner Himmelfahrt dadurch erhöht, dass er, nachdem er nach seiner Auferstehung seinen Aposteln oftmals erschienen war und mit ihnen verkehrt hatte, wobei er zu ihnen von den Dingen des Reiches Gottes sprach und ihnen den Auftrag gab, das Evangelium allen Völkern zu predigen, vierzig Tage nach seiner Auferstehung in unserer Natur und als unser Haupt, triumphierend über seine Feinde, sichtbar auffuhr in den höchsten Himmel, um dort Gaben für die Menschen zu empfangen, um unser Trachten dorthin zu richten und uns die Stätte zu bereiten, wo er selber ist und bleiben wird bis zu seiner Wiederkunft am Ende der Welt.

54. Frage: Wie wird Christus in seinem Sitzen zur Rechten Gottes erhöht?
Antwort: Christus wird in seinem Sitzen zur Rechten Gottes dadurch erhöht, dass er als Gottmensch zu der höchsten Gunst bei Gott dem Vater erhoben ist, mit aller Fülle der Freude, der Herrlichkeit und der Gewalt über alles im Himmel und auf Erden, und dass er seine Kirche sammelt und beschützt und ihre Feinde unterdrückt, seine Diener und sein Volk mit Gaben und Gnaden versieht und sie vertritt.

55. Frage: Wie vertritt Christus?
Antwort: Christus vertritt dadurch, dass er in unserer Natur immer während vor dem Vater im Himmel im Verdienst seines irdischen Gehorsams und Opfers erscheint, seinen Willen kundtut, es möchte dieses allen seinen Gläubigen zugeeignet werden, auf alle gegen sie erhobenen Anklagen Rede und Antwort steht und ihnen Ruhe des Gewissens ungeachtet ihrer täglichen Verfehlungen, Zutritt mit Freudigkeit zu dem Gnadenstuhl und Annahme ihrer selbst und ihrer Dienste verschafft.

56. Frage: Wie soll Christus erhöht werden, wenn er wiederkommt, um die Welt zu richten?
Antwort: Christus soll, wenn er wiederkommt, um die Welt zu richten, dadurch erhöht werden, dass er, der ungerecht von gottlosen Menschen gerichtet und verurteilt worden ist, am jüngsten Tage wiederkommen wird mit großer Macht und in der vollen Offenbarung seiner eignen und seines Vaters Herrlichkeit mit allen seinen heiligen Engeln, mit einem Feldgeschrei, mit der Stimme des Erzengels und mit der Posaune Gottes, um den Kreis des Erdbodens zu richten mit Gerechtigkeit..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: