Heidelberger Katechismus – 12.Sonntag

23. März 2011

31. Frage: Warum ist er »Christus«, das ist ein Gesalbter, genannt?
Antwort: Daß er von Gott dem Vater verordnet und mit dem Heiligen Geist[1] gesalbet ist zu unserm obersten Propheten und Lehrer[2], der uns den heimlichen Rat und Willen Gottes von unserer Erlösung vollkömmlich offenbaret[3], und zu unserem einigen Hohenpriester[4], der uns mit dem einigen Opfer seines Leibs erlöset hat und immerdar mit seiner Fürbitte vor dem Vater vertritt[5], und zu unserem ewigen König, der uns mit seinem Wort und Geist regiert und bei der erworbenen Erlösung schützet und erhält[6].

1) Hebr. 1, 9
2) 5. Mos. 18, 15; Apg. 3, 22
3) Joh. 1, 18; 15, 15
4) Ps. 110, 4; Hebr. 7, 21
5) Röm. 8, 34; 5, 9. 10
6) Ps. 2, 6; Luk. 1, 33; Matth. 28, 18

32. Frage: Warum wirst aber du ein Christ genannt?
Antwort: Daß ich durch den Glauben ein Glied Christi[7] und also seiner Salbung teilhaftig bin[8], auf daß auch ich seinen Namen bekenne[9], mich ihm zu einem lebendigen Dankopfer darstelle[10] und mit freiem Gewissen in diesem Leben wider die Sünde und Teufel streite[11] und hernach in Ewigkeit mit ihm über alle Kreaturen herrsche[12].

7) Apg. 11, 26
8) 1. Joh. 2, 27. 28; Apg. 2, 17
9) Matth. 8, 38
10) Röm. 12, 1; Off. 5, 8; 1. Petr. 2, 9; Off. 1, 6
11) 1. Tim. 1, 18. 19
12) 2. Tim. 2, 12

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: