Archive for 2. Februar 2020

Heidelberger Katechismus – 5.Sonntag

2. Februar 2020

12. Frage: Dieweil wir denn nach dem gerechten Urteil Gottes zeitliche und ewige Strafe verdient haben, wie möchten wir dieser Strafe entgehen und wiederum zu Gnaden kommen?
Antwort: Gott will, daß seiner Gerechtigkeit genug geschehe[1], derwegen müssen wir derselben entweder durch uns selbst oder durch einen andern vollkommene Bezahlung tun[2].

1) 2. Mos. 20, 5; 23, 7
2) Röm. 8, 3. 4

13. Frage: Können wir aber durch uns selbst Bezahlung tun?
Antwort: Mitnichten, sondern wir machen auch die Schuld noch täglich größer[3].

3) Hiob 9, 3; 15, 15; Matth. 6, 12

14. Frage: Kann aber irgendeine bloße Kreatur für uns bezahlen?
Antwort: Keine, denn erstlich will Gott an keiner andern Kreatur strafen, das der Mensch verschuldet hat[4]. Zum andern, so kann auch keine bloße Kreatur die Last des ewigen Zorns Gottes wider die Sünde ertragen und andere davon erlösen.[5]

4) Hebr. 2, 14–18
5) Ps. 130, 3

15. Frage: Was müssen wir denn für einen Mittler und Erlöser suchen?
Antwort: Einen solchen, der ein wahrer[6] und gerechter Mensch[7] und doch stärker denn alle Kreaturen, das ist zugleich wahrer Gott sei[8].

6) 1. Kor. 15, 21
7) Jer. 33, 16; Jes. 53, 9; 2. Kor. 5, 21; Hebr. 7, 16
8) Jes. 7, 14; Röm. 9, 5; Jer. 23, 5. 6